Jazz & Eintopf im Lokschuppen Treysa
Keith Jarrett gehört zu den erfolgreichsten und stilprägenden Musikern der vergangenen vier Jahrzehnte und hat vor allem durch seine frühen Solo-Konzerte maßgeblich die Vorstellung vieler Menschen von zeitgenössischer Improvisation beeinflusst. Mit Preisen überhäuft und Platten-Verkaufszahlen die in die Millionen gehen ist vor allem das Album ‚The Köln Concert‘ legendär. Heute stehen seine Kompositionen und Interpretationen im Mittelpunkt des Opener-Sets der Session.
Olaf Roth (piano), Christian Schiller (guit), Dirk Kunz (bass), Daniel Schild (drums)