Saddle Up, das sind 39 Jahre Oldies, Rock und natürlich Spaß pur.

Seit 1982 treibt die Band nun schon in und rund um Kassel ihr (Un-)wesen. Die fünf -mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen -Herren covern in Ihrem Saddle Up eigenen Stil „1960er“ bis „2000er“ Oldies ohne jedweden Sequenzer oder andere neuzeitliche Hilfsmittel und lassen es immer noch kräftig krachen.

Dem Sound einer unvergessenen Band und deren unvergessenen Songs haben sich diese Rockmusiker verschrieben.

Im klassischem Thin-Lizzy-Line-up erwecken sie die Erinnerung an Phil Lynott und seinen Songs zum Leben. Sin Lizzy erzeugen einen authentischen Spannungsbogen – von Beginn bis Ende der Schaffenszeit von Thin Lizzy.

ROCKHEAD ist seit fast 20 Jahren "cool“ und "rockig“ unterwegs, wie eh und je.

ROCKHEAD ist "die" 70th/80th Rock´n´Roll Partyrockband! Das mitreißende Repertoire besteht aus den Hits von: AC/DC, Billy Idol, Black Sabbath, Bon Jovi, CCR, Deep Purple, Gotthard, Guns`n Roses, Hot Chocolate, Led Zeppelin, Judas Priest, Metallica, , ZZ Top u. v. a. m..

Mit Songs der letzten 30 Jahre, von den Beatles über die Stones bis zu den Toten Hosen und Nirvana und aktuellen Rock- und Popstücken, schafft es die Marburger Band Warehouse immer wieder, das Publikum zu begeistern. Die Formation, die über die Jahre auf vier Musiker angewachsen ist, überzeugt durch Liebe zum Detail und einem ausgefeilten Satzgesang.

Vier versierte Musiker haben sich in Kassel zusammengefunden, um nach einer einfachen Methode ein Programm zusammenzustellen...

Das Motto: Ohrwürmer am Stück! Einen bestimmten Stil gibt es nicht. Es werden viele Bereiche der Rockmusik der letzten 60 Jahre abgedeckt... Denn Hauptsache es rockt und geht in die Beine!

BURNOUT-FIREMENROCK

Die Kasseler Band Burnout wurde vor zehn Jahren von Feuerwehrleuten der Berufsfeuerwehr gegründet. Die fünf bezeichnen sich selbst als „klassische Rockband“. Viele bekannte Rocktitel aus den letzten vier Jahrzehnten und auch aktuelle Stücken zählen zum Repertoire. 
Es gehören u.ACoversongs von Deep Purple, Black Sabbath, ZZ-Top, den Toten Hosen, Guns `n Roses, Metallica, AC/DC oder Iron Maiden zum Setup.
Aber Vorsicht es herrscht höchste Feuergefahr! 
Denn da wo fünf Firefighter abrocken, wird´s garantiert verdammt heiß!
Sarah Schmerer (Vocals/Keyboard), Markus Böse, (Vocals/Gitarre), Benny Zirkenbach (Gitarre), Detlev Schuster (Bass) und Fabian Thiele (Drums)

The Royal Air Fours sind keine Coverband, wie man sie schon tausendfach gehört hat.

The Royal Air Fours verleihen mit Elementen aus Funk, Groove, Reggae und Rock den musikalischen Schätzen der 70er und 80er das gewisse Etwas, das selbst eingefleischte Musikkenner aufhorchen lässt.